Bundestagswahl

Wahlergebnisse

Loué - déjà vu?

Loué

Veranstaltungstipp

Gästeführungen
 

Kontakt

Samtgemeinde Harpstedt
Amtsfreiheit 1
27243 Harpstedt
Telefon 04244 / 82-0
Fax 04244 / 82 29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partnerschaft

Partnerschaftskomitee

Harpstedt – Loué

Partnerschaftskomitee Harpstedt-Loué
Im Juli 1959 kam es zu ersten Kontakten mit französischen Jugendlichen und Vertretern kommunaler Verwaltungen, als der Leiter des Syker Kreisjugendheims mit 25 Jugendlichen in den Raum von Le Mans in die Sarthe fuhr, um dort deutsche Soldatengräber zu pflegen.
Auf dieser Basis bildete sich schon bald ein Deutsch-Französischer Förderkreis, dessen Vorsitzender auf deutscher Seite der Harpstedter Walter Voigt wurde, der 2005 verstorben ist.
Er und der Franzose Henri Marreau, Vater des späteren Harpstedter Bürgers Pierre Marreau, regten eine Partnerschaft zwischen der französischen Kleinstadt Loué und dem Flecken Harpstedt an.
Bei einem Besuch einer Harpstedter Delegation, u.a. mit dem damaligen Bürgermeister Hermann Bokelmann, wurden schon Ostern 1968 Kontakte mit dem damaligen Bürgermeister von Loué, Dr. Jean Maisonneuve, und einer entsprechenden französischen Delegation geknüpft. Bereits im gleichen Jahr trafen sich die ersten Jugendlichen in Loué.
Es wurde schnell klar, dass sich hier zwei ideale Partner gefunden hatten.
Schon ein Jahr später – 1969 – fand in Harpstedt die Unterzeichnung der offiziellen Partnerschaftsurkunde statt. 1970 folgte die Vertragsunterzeichnung in Loué im Rahmen eines feierlichen Festaktes.
Dirk Heile, Gemeindedirektor bis 1974, erledigte die geschäftlichen Dinge.
Als er in den Ruhestand ging, entschloss man sich auf Harpstedter Seite ein Partnerschaftskomitee zu gründen, in dem alle Vereine vertreten sind, die Austausche organisieren.
Am 9. November 1975 konstituierte sich in der Wasserburg das Partnerschaftskomitee Harpstedt-Loué. Zum Vorsitzenden wurde Friedrich Harnisch gewählt, der dieses Amt bis 1996 innehatte, also 21 Jahre. Von 1996 bis 2006 war Brigitte Wichmann Vorsitzende. Heute erfüllt Heike Barlage-Brandt diese Aufgabe.
Mitglieder des Partnerschaftskomitees, die regelmäßig Austausche organisieren, sind:

  • Flecken Harpstedt
  • Jugendpflege der Samtgemeinde Harpstedt
  • Oberschule Harpstedt (bis 2015 Haupt-u. Realschule)
  • Harpstedter Turnerbund von 1881
  • Gemischter Chor Harpstedt von 1905
  • Die Prager
  • Freiwillige Feuerwehr Harpstedt
  • Jugendspielmannszug
  • Schießsportkameradschaft
  • Aktive Werbegemeinschaft

Mehr als 6000 Bürger aus Harpstedt und Loué haben bis heute bereits ihre Partnergemeinde besucht.
Seit 1979 gibt es in Loué eine Rue d'Harpstedt und in Harpstedt eine Loué-Straße.
Inzwischen wurden diverse Jubiläen begangen. Das 20-jährige Bestehen wurde mit französischen Gästen in Harpstedt gefeiert. Bei dieser Gelegenheit wurde ein neues Partnerschaftsschild am Ortseingang von Harpstedt aufgestellt, was ebenfalls die Zugehörigkeit zur Europäischen Gemeinschaft demonstrieren sollte.
Das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft wurde dann in Loué, das 30-jährige in Harpstedt und das 35-jährige 2004 wiederum in Loué gefeiert. Jedes Mal fuhren Abordnungen mit mindestens 120 Personen an den jeweiligen Ort. Das 40-jährige Jubiläum fand 2009 in Harpstedt und das 45-jährige 2014 in Loué statt.
Ein langjähriger Freund und Förderer der Partnerschaft ist auf Harpstedter Seite Steffen Akkermann (Geschäftsführer des Förderkreises für das deutsch-französische Jugendwerk). Auf Louéer Seite war es Gustave Nisseron (Bürgermeister von Loué über 10 Jahre). Sein besonderes Anliegen galt dabei den Jugendlichen, um die sich auch seit Jahrzehnten Silvie Térouane in Loué und Annelen Voß in Harpstedt kümmern.
Der Schüleraustausch zwischen der Haupt- und Realschule Harpstedt und dem Collège St. Michel in Loué wurde 2005 offiziell besiegelt. Es wurde eine Partnerschaftsurkunde zur Fortführung der langjährigen Freundschaft und zur Vertiefung der Begegnung, besonders der jungen Menschen aus Loué und Harpstedt, von den Rektoren der beiden Schulen, Wolfgang Bleyer und Lionel Blondeau, unterzeichnet.
„Dieser Schritt war bereits ein Jahr zuvor in Loué während der Feiern des 35jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen dem Flecken Harpstedt und der Gemeinde Loué vereinbart worden.
Es waren der damalige Schulleiter des Collège Saint Michel, Jean-Denis Lepelletier und Wolfgang Bleyer sowie der Harpstedter Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes als Verwaltungschef des Schulträgers und der Bürgermeister von Loué M. Pierre Rolland, die am Sonntagnachmittag, dem 31. Oktober 2004, im Amtszimmer des Louéser Bürgermeisters fest verabredet hatten, im Rahmen der Partnerschaft der Gemeinden den Schüleraustausch auf eine offizielle Grundlage zu stellen, zu vertiefen, im Jahre 2005 urkundlich zu besiegeln und Partnerschaftsurkunden auszutauschen.“

Deutschland Frankreich

„Im Rahmen des Festaktes zum 40jährigen Partnerschaftsjubiläum im Harpstedter Koems-Saal am 23. Oktober 2009 wurde der Flecken Harpstedt mit der „Europafahne“ geehrt, einer Auszeichnung des Europarats für besondere Leistungen zur Umsetzung des europäischen Einigungsgedankens.
Mit den Worten: Sie in Harpstedt tragen den Traum eines in Frieden und Freiheit lebenden Europas in den Alltag. Und Sie verwirklichen ihn Schritt für Schritt“, hatte Daniel Hoeffel, Ehrenmitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, die über Jahrzehnte andauernde gelebte Freundschaft zwischen beiden Partnergemeinden gewürdigt.

Zur Partnerschaft zwischen Harpstedt und Loué hat der ehemalige Bürgermeister von Loué, Dr. Maisonneuve, in einer Rede nach einem französischen Sprichwort gesagt:

 

Viele Flüsse erzeugen einen großen Strom.

 

 

Die Begegnung der Orte Harpstedt und Loué ist inzwischen zu einem dieser großen Ströme geworden. Heute können wir mit Stolz sagen, dass sich dieses französische Sprichwort bewahrheitet hat.